Start

René_ Hornstein

Geschlechtliche Vielfalt leben, Diskriminierungen entgegenwirken

Bild von René_ Hornstein
(Foto: Nadine Fraczkowski, Mai 2017)

Zur Person:

Diplom-Psycholog*in nach einem Studium der Psychologie an der Universität Osnabrück, Aufenthalte in den Gender Studies der Université Paris VIII St. Denis und Humboldt Universität Berlin. 2015-2017 Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Trans*. Gründungsmitglied der AG trans*emanzipatorische Hochschulpolitik. Lehre in der Fortbildung Queering Therapy für Psychotherapie und Beratung mit lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgeschlechtlichen, intersexuellen und queeren Menschen (LSBTIQ-Menschen). Freie Vortrags- und Beratungstätigkeit.

Angebot:

Vorträge, Workshops und Seminare zu Themen wie Transgeschlechtlichkeit, Unterstützung von und Verbündetenschaft mit Trans*menschen, verantwortungsvolle Forschung zu Transgeschlechtlichkeit, trans*gerechte Hochschule, geschlechtliche Vielfalt, Empowerment nicht-binär-geschlechtlicher Personen, Intersektionalität/Mehrfachdiskriminierung, diskriminierungskritische Lehre, Einführung in die Trans Studies, internalisierte Trans*feindlichkeit, internalisierte Unterdrückung.

Publikationen:

Psychologische Diplomarbeit:

Trans*verbündetenschaft – Was wünschen sich Trans*personen von Menschen in ihrer Umgebung an unterstützendem Verhalten?“ (eingereicht am 02.05.2017)

Online verfügbar unter diesem Link: Diplomarbeit Transunterstützung R. Hornstein Version Homepage 19.05.17

Artikel zu ersten Ergebnissen der Diplomarbeit:

Hornstein, R. (2017). Trans*verbündetenschaft. Oder: How to be a good ally to trans* people. In J. Hoenes und M. Koch (Hrsg.), Trans/fer und /Inter/aktion. Wissenschaft und Aktivismus an den Grenzen heteronormativer Zweigeschlechtlichkeit (S. 142–165). Oldenburg: BIS-Verlag.

Online verfügbar unter: http://oops.uni-oldenburg.de/3050/

Artikel zu diskriminierungskritischer Lehre:

Hornstein, R. (2016). Privilegierter Widerstand gegen diskriminierungskritisches Wissen. In Geschäftsstelle des Zentrums für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin (Hrsg.), Diskriminierungskritische Lehre. Denkanstöße aus den Gender Studies (S. 15-26), Berlin.

Online verfügbar unter: https://www.gender.hu-berlin.de/de/studium/diskriminierungskritik-1/broschuere-der-ag-lehre-diskriminierungskritische-lehre-denkanstoesse-aus-den-gender-studies

Mehr Informationen zur Broschüre: www.gender.hu-berlin.de/de/studium/diskriminierungskritik

Artikel zur Bereicherung durch die Beschäftigung mit Gender:

Hornstein, R. (2017). Gender Studies als Perspektivenerweiterung. Warum die Beschäftigung mit Gender, Feminismus und Diskriminierung für mich eine Bereicherung darstellt. In M. Brinkschröder, H. Horatz, F. Kaern-Biederstedt und M. Wörner (Hrsg.), Aufgehende Saat. 40 Jahre Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (S. 179-189). Stuttgart: Kohlhammer.

Online verfügbar unter diesem Link: René_ Hornstein Gender Studies als Perspektiverweiterung

Mehr Informationen zum Buch beim Verlag Kohlhammer: http://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/nav_product.php?product=978-3-17-032504-3&world=BOOKS

Kontakt: